Fisch-Brenner

Seit 1894

Aus der Chronik des Hauses

Tradition und Moderne

Das Haus Fisch-Brenner in Frankfurt am Main blickt voller Stolz auf eine über 100jährige Tradition des Seefischhandels zurück.

Seefisch im tiefsten Binnenland - das ist in den 1870er Jahren ein geradezu kühner Gedanke! Erst 1855 war mit der Indienststellung der "Sagitta" - dem ersten Fischdampfer überhaupt - die deutsche Hochseefischerei eingeläutet worden. Und erst 1876 hat Carl Linde die Eismaschine erfunden. Auch die Eisenbahn steckte noch in den Kinderschuhen, viele Strecken gibt es noch gar nicht.

Diese drei Faktoren - ausreichende Seefisch-Anlandung, Eis für den Transport und ein schneller Transportweg - sind übrigens bis heute die Säulen des Frischfisch-Handels geblieben.

Im Oktober 1894 eröffnet Ludwig Brenner in der Frankfurter Altstadt ein Fischgeschäft - es ist das erste von später sieben Verkaufsstellen im Stadtgebiet.

Der Großhandel für Meeresspezialitäten Fisch-Brenner befindet sich heute in der Spohrstraße, mitten im Nordend. Von hier aus werden Einzelhandel und Gastronomie beliefert mit frischem Seefisch, Meeresfrüchten und Feinkost. 

Und - die Geschichte wird weitergehen, in den nächsten Jahren stehen Expansion und Neubau des Großhandels an.

Tradition und Moderne. Seit 1894.

Kontaktdaten

Fisch-Brenner
Großhandel für Meeresspezialitäten
Spohrstraße 17a
60318 Frankfurt am Main
Tel 069 - 590819
Fax 069 - 5961059
Mobil 0160 - 93889156
info@fisch-brenner.de

Öffnungszeiten

montags - freitags
von 04.00 - 14.00 Uhr
samstags von 04.00 - 09.00 Uhr

Fisch-Brenner ist ein Großhandel und beliefert ausschließlich den Handel und die Gastronomie.

Rechtliche Angaben

Fisch-Brenner
Frankfurter Fischhallen
Ludwig Brenner KG
AG Frankfurt am Main HRA 46463
Geschäftsführer: Oliver Schulz

USt-IdNr. DE 278820379
EU-Zul.-Nr. DE-HE 10803 EG

Ihr Weg zu uns